HIIT-Programm

Scarlett
Scarlett
  • Aktualisiert

Hochintensives Intervalltraining (HIIT) ist das Mittel der Wahl, wenn es darum geht, durch Ausdauertraining Körperfett zu verbrennen. HIIT umfasst Intervalle mit hochintensiven Übungen, auf die eine Übung mit niedriger Intensität oder eine Ruhepause folgt. Es ist ein vielseitiger Rahmen für Trainingsprogramme, der an verschiedene Trainingsarten angepasst werden kann, z. B. Laufen, Gewichtheben und mehr.

Ursprünglich wurde HIIT von Leichtathletik-Trainern für das Training von Läufern verwendet, ist aber in der Fitnessbranche aufgrund seiner Vorteile für die Fettverbrennung beliebt geworden, die in zahlreichen wissenschaftlichen Studien bestätigt wurden. In diesen Studien wurde festgestellt, dass Personen, die HIIT durchführen, in kürzerer Zeit deutlich mehr Körperfett verbrennen als Personen, die ein herkömmliches Ausdauertraining praktizieren.

Der Schlüssel zu effektivem HIIT ist die Intensität. Während der hochintensiven Phasen sollten Sie so hart wie möglich arbeiten, aber das bedeutet nicht, dass Sie 100% geben müssen, wenn Sie neu im Training sind. Anstelle von kürzeren Intervallen mit nahezu maximaler Anstrengung können sitzende Menschen von längeren Intervallen von ein bis drei Minuten bei etwa 80% Anstrengung profitieren, gefolgt von Phasen mit geringerer Intensität.

Der Grund, warum HIIT so gut für die Verbrennung von Körperfett geeignet ist, liegt darin, dass es den Kalorienverbrauch auch nach dem Training steigert (bekannt als überschüssiger Sauerstoffverbrauch nach dem Training oder EPOC - excess post-exercise oxygen consumption). Das bedeutet, dass Sie auch im Ruhezustand weiterhin mehr Kalorien und Körperfett verbrennen. Außerdem fördert HIIT die Fettverbrennung und reduziert die Fettspeicherung, indem es die Mechanismen in den Muskelzellen verbessert.

Richtig ausgeführt ist HIIT eine effiziente und wirksame Methode, um die Fitness zu verbessern und Kalorien zu verbrennen.

Sie können im Tab Mein Programm zu HIIT wechseln.

Diesen Artikel teilen

War dieser Beitrag hilfreich?

63 von 80 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.