21-tägige Challenge ohne Zucker

Scarlett
Scarlett
  • Aktualisiert

In der MadMuscles-App finden Sie die 21-tägige Challenge "Ohne Zucker", die ebenfalls nützliche Tipps und Erkenntnisse enthält (Bitte beachten Sie, dass Challenges optionale Einmalzahlungen sind und keinen Einfluss auf die Kosten Ihres Abonnements haben). Wie Sie an den Challenges teilnehmen können, erfahren Sie in diesem Artikel

Tun Sie 21 Tage lang Ihr Bestes, um alle Zuckerzusätze aus Ihrer Ernährung zu eliminieren, damit die einzigen Zuckerquellen, die Sie zu sich nehmen, aus vollwertigen, echten Lebensmitteln wie Obst und Gemüse kommen. Am einfachsten gelingt dies, wenn Sie auf vorgefertigte oder verpackte Lebensmittel verzichten. Kochen Sie stattdessen mit vollwertigen, pflanzlichen Zutaten und natürlichen Proteinquellen. 

Verzichten Sie während der Challenge auf Haushaltszucker (Saccharose), Süßstoffe wie Honig und Ahornsirup, raffinierte Mehle, Gewürze, Softdrinks, Süßigkeiten und einige Früchte wie Bananen. Sie können jedoch Früchte mit einem niedrigen glykämischen Index essen, wie Blaubeeren, Erdbeeren und Kokosnüsse. Außerdem sind Beeren reich an Antioxidantien.

Als Abhilfe können Sie mehr Gemüse in Ihre Ernährung aufnehmen. Gemüse enthält keinen zusätzlichen Zucker. Auch alle Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte und Bohnen sind eine gute Wahl.

Hier sind einige Beispiele für Lebensmittel, die Sie zu sich nehmen können: 

  • Proteine: Hühnchen, Fisch, Rindfleisch, Tofu, Eier, usw.
  • Gesunde Fettquellen: Eigelb, Avocados, Nüsse, Samen, Olivenöl, ungesüßter Joghurt usw.
  • Komplexe Kohlenhydratquellen: Bohnen, Quinoa, Süßkartoffeln, Butternusskürbis, brauner Reis usw.
  • Ungesüßte Getränke: Wasser, Wasser mit Kohlensäure, ungesüßter Kaffee und Tee.

Während der Challenge ohne Zucker sind auch stärkehaltige Gemüsesorten wie Süßkartoffeln und zuckerhaltiges Obst wie Mangos, Bananen und Weintrauben verboten.

Diesen Artikel teilen

War dieser Beitrag hilfreich?

58 von 66 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.