Ich möchte mit dem Fasten beginnen

Elizabeth
Elizabeth
  • Aktualisiert

Fasten kann viele potenzielle gesundheitliche Vorteile haben, z. B. Gewichtsabnahme, verbesserte Blutzuckerkontrolle und mehr Energie.

Eine gängige Methode, mit dem Fasten zu beginnen, ist die zeitlich begrenzte Ernährung, bei der Sie Ihr Essensfenster auf eine bestimmte Anzahl von Stunden pro Tag einschränken. Sie können zum Beispiel mit einem 12-Stunden-Essensfenster beginnen und es im Laufe der Zeit auf 10, 8 oder sogar 6 Stunden pro Tag reduzieren.

Wir empfehlen, den Plan Intermittierendes Fasten 16/8 zu befolgen.

Dabei werden in einem 8-Stunden-Fenster Lebensmittel verzehrt und in den restlichen 16 Stunden des Tages wird auf Nahrung verzichtet oder gefastet. Es ist der bequemste Weg, um viele Jahre lang fit, gesund, jung und energiegeladen zu bleiben, ohne unter strengen Einschränkungen zu leiden.

Es ist wichtig, die Mahlzeiten während des 8-Stunden-Fensters richtig zu verteilen sowie die Aufnahme aller Makro- und Mikronährstoffe auszubalancieren.


Wir haben einige Tipps, wie Sie richtig fasten können:


1. Wählen Sie eine Fastenzeit, die für Sie günstig ist.

Wenn Sie beispielsweise um 16 Uhr zu Abend essen, sollte Ihre nächste Mahlzeit (das Frühstück) um 8 Uhr erfolgen. Einige Fachleute sagen, dass die günstigste Zeit für Mahlzeiten zwischen 7 und 15 Uhr liegt, weil die meisten Menschen in dieser Zeit aktiv sind. Wenn Sie problemlos auf das Frühstück verzichten können und/oder es gewohnt sind, spät einzuschlafen, dann können Sie gegen 20 Uhr zu Abend essen und die nächste Mahlzeit auf den Mittag verschieben.


2.Sie entscheiden, wann Sie essen.

Das kann eine Mahlzeit oder mehrere Mahlzeiten innerhalb eines 8-Stunden-Fensters sein. Am besten ist es natürlich, die Mahlzeiten in 2 oder 3 Hauptmahlzeiten aufzuteilen und auch Zwischenmahlzeiten einzuplanen. Auf diese Weise stabilisieren Sie Ihren Blutzuckerspiegel und halten Ihr Hungergefühl unter ständiger Kontrolle.


3. Ihre Ernährung sollte mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch, Getreide, Gemüse und Obst enthalten.

Schnelle Kohlenhydrate, Fast Food und andere ungesunde Lebensmittel müssen ausgeschlossen werden. Das sind leere Kalorien, die Sie nicht satt machen oder Ihnen die nötige Energie liefern.


In diesem Fall ist der Mad Muscles-Plan eine perfekte Wahl, denn:

  • Alle Mahlzeiten werden von professionellen Ernährungswissenschaftlern zusammengestellt;
  • Sie müssen keine Kohlenhydrate und Makros zählen, da alles für Sie berechnet wird. Alles, was Sie tun müssen, ist, dem in der App enthaltenen Plan zu folgen;
  • Sie können die Mahlzeiten und Zeitpläne auch an Ihre Vorlieben anpassen.
Diesen Artikel teilen

War dieser Beitrag hilfreich?

51 von 62 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.